News

Rückblick 2015

  • Drucken

 

Eine Auswahl in Zahlen:
- 22 Brandeinsätze, davon drei Großbrände,
- 35 Einsätze auf den Autobahnen rund um Fischbach,
- fünfmal Auslaufen von größeren Mengen Dieselkraftstoff aus
LKWs auf den Autobahnen,
- 30 Verkehrsunfälle,
- 11 Personen mit schwerem Gerät aus Fahrzeugen befreit,
- 33 verletzte Personen bei Einsätzen gerettet bzw. betreut,
- 17 davon schwer verletzt und oft auch durch die FF Fischbach
medizinisch erstversorgt,
- für vier Personen kam trotz aller Anstrengung jede Hilfe zu spät,
- humanitärer Hilfseinsatz zur Flüchtlingsbetreuung.

Zusätzlich zu den vielen Einsatzstunden wurden einige Ausbildungseinheiten abgehalten und Lehrgänge besucht, um den Bürgerinnen und Bürgern in Not professionell und qualifiziert helfen zu können. Für die Feuerwehrsanitäter fand ein spezieller Übungstag, ausgerichtet von der FF Altenfurt, statt, weiterhin wurde zusammen mit dem Roten Kreuz eine Großübung durchgeführt. Es wurden zwei Wärmebildkameras, die sich mittlerweile bereits bei vielen Brandeinsätzen bewährt haben, angeschafft und ein technisch sehr umfangreich ausgestattetes Hilfeleistungslöschfahrzeug von der Berufsfeuerwehr übernommen.

Diese beispielhafte Übersicht macht deutlich, wie viel den Feuerwehrdienstleistenden der FF Fischbach innerhalb eines Jahres zusätzlich zu Beruf, Familie und Freizeit abverlangt wird. 
Den Übungs- und Einsatzdienst leisten die Fischbacher Feuerwehrmänner komplett ehrenamtlich, aber das wussten Sie bestimmt schon.

Es ist kein Geheimnis, dass in der Bevölkerung die Bereitschaft, sich ehrenamtlich für andere zu engagieren, immer geringer wird. Auch bei der FF Fischbach spüren wir diesen Trend bereits im Ansatz. Die Zahl derer, die sich für ein Engagement bei uns interessieren, ist rückläufig, bzw. gleicht die Abgänge aufgrund des Erreichens der Altersgrenze oder durch Wohnortwechsel nicht mehr aus.

Wir wollen daher frühzeitig Ihre/Deine Aufmerksamkeit wecken, damit unser Fischbach so sicher bleibt, wie es derzeit noch ist: Kurze Ausrückezeiten von im Durchschnitt gerade einmal drei Minuten nach der Alarmierung, Tagesalarmsicherheit und kompetentes und erfahrenes Einsatzpersonal - all das bieten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern in jeder Minute, jeder Stunde, an jedem Tag, in jeder Woche, jeden Monat und über das ganze Jahr hinweg.

Um dieses hohe Niveau dauerhaft gewährleisten zu können, benötigen wir viele Schultern, die bereit sind, diese Last selbstlos und ehrenamtlich zu tragen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Wir benötigen Personal!

Wir bieten eine vielseitige und abwechslungsreiche Ausbildung und ein ebenso anspruchsvolles wie interessantes Einsatzspektrum, in dem sowohl Technik als auch die Arbeit mit und am Menschen in Not eine große Rolle spielen.

Bereits ab 14 Jahren ist Feuerwehrdienst in der Jugendfeuerwehr möglich. Es dürfen sich aber auch ältere Menschen über 18 Jahren und aus allen beruflichen Sparten angesprochen fühlen, denn es ist nie zu spät für eine Tätigkeit in der freiwilligen Feuerwehr. Und auch wenn der Feuerwehrdienst in der FF Fischbach bisher eine reine Männerdomäne ist, interessierte Frauen sind ebenfalls jederzeit willkommen.

Informieren Sie, informiert Euch unverbindlich und werden Sie, werdet Teil einer starken Truppe! Die Voraussetzungen hierfür sind überschaubar: Körperlich und geistig gesund, Wohnung oder Arbeitsplatz im Ortsgebiet, Bereitschaft zur Teamarbeit und Spaß am Umgang mit Menschen. Für den Rest sorgen wir.

Wir freuen uns über zahlreiche Nachrichten und zählen auf Dich/Sie!