Einsatz 20.09.12

  • Drucken

Turbulenter Nachmittag für die Feuerwehr Fischbach - zunächst wurden die Einsatzkräfte zur Unterstützung bei einem LKW Unfall auf der BAB 3 zwischen Nürnberg Nord und Tennenlohe in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert.

Ein LKW war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinuntergestürzt. Für die Bergung musste die Ladung per Hand entladen werden. Die Feuerwehr Fischbach unterstützte dabei Einheiten der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Wehren aus Almoshof, Buchenbühl, Großgründlach und Laufamholz. Für Getränke bei der schweißtreibenden Arbeit sorgte die Verpflegungsgruppe der FF Werderau.

 Auf der Rückfahrt zum Gerätehaus wurde das Fischbacher Hilfeleistungslöschfahrzeug noch auf der Autobahn weiterdisponiert. Ebenfalls auf der BAB 3, diesmal in Fahrtrichtung Regensburg war zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg und Altdorf ein PKW auf einen LKW aufgefahren. Zusammen mit Einsatzkräften der Feuerwehr Schwaig wurde der schwer verletzte und in seinem Fahrzeug eingeklemmte PKW-Fahrer gerettet. Es kamen dabei mehrere Rettungsscheren und -spreizer gleichzeitig zum Einsatz. Weiterhin stellte die FF Fischbach während der Landung eines Rettungshubschraubers den Brandschutz sicher.

 Den Abschluss bildete dann noch ein Tierrettungseinsatz im Ortsgebiet von Fischbach. Anwohner meldeten eine schwer verletzte Taube unter einem PKW. Das Tier wurde eingefangen und in die Notaufnahme der Kleintierklinik in der Donaustraße eingeliefert