Einsatz 02.10.2013

  • Drucken

Gegen 16:30 Uhr gleich zwei Einsätze für die  FF Fischbach - zwei Verkehrsunfälle auf der BAB 9 hintereinander

Die Einsatzstelle befand sich vor dem Autobahnkreuz Ost, so dass die eigentlich zuständigen Kameraden aus Feucht umgehend nachalarmiert wurden. Am Unfallort stellte sich glücklicherweise herraus, dass keine Personen eingeklemmt waren. Ein PKW fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf einen am Stauende stehenden Ford Transit auf, dieser wurde durch den Aufprall gegen die rechte Schutzplanke gedrückt. Beide schwer verletzten Fahrer wurden beim Eintreffen der ersten Einheiten bereits vom Rettungsdienst versorgt. Die FF Fischbach stellte gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwachen 4 und 5 sowie der FF Feucht den Brandschutz sicher und reinigte die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen. Alle Einheiten konnten nach ca. 2 Stunden wieder einrücken.

Auf dem Rückweg kam es auf der Gegenfahrbahn zu einem weiteren Unfall. Das auf dem Heimweg befindliche Hilfeleistungslöschfahrzeug fuhr diese Einsatzstelle umgehend an, glücklicherweise konnten sich hier die Arbeiten der Feuerwehr auf das Absichern der Unfallstelle beschränken.